Weihnachtsbäckerei

„ Durch die Vermittlung von Frau Frochte (Vorstandsvorsitzende Lebenshilfe e.V.) bekamen die Kinder der Kita Waldwichtel vom LionsClub Duisburg – Concordia Eintrittskarten für das Musical „Die Weihnachtsbäckerei“ gespendet.

Die Aufregung war groß, als es mittags von der Kita aus, mit der Bahn zum Theater am Marientor ging.

Dort angekommen, wurden die Kinder vom Lions Club begrüßt und jedes Kind bekam etwas zu Trinken und eine Brezel oder Muffin nach der langen Fahrt.

Nach der Stärkung konnten alle Kinder ihre Plätze einnehmen – das war ganz schön spannend in einem so großen Theater.

Das Musical schauten alle Kinder mit Begeisterung und auch das ein oder andere Lied wurde mitgesungen oder gesummt.

Am Ende der Vorstellung wurde ganz laut applaudiert und die Kinderaugen leuchteten.

Nach der Vorstellung bekamen alle Kinder im Vorraum des Theaters noch eine Überraschung – ein großer Schokonikolaus für jeden.

Die großen und kleinen Waldwichtel danken Frau Frochte und dem LionsClub Duisburg – Concordia für die Möglichkeit, einen so tollen und besonderen Ausflug machen zu können!

Alle hatten große Freude und berichteten hinterher den Eltern „Das war sogar noch besser als ich mir vorgestellt habe!“.“

Experimente-Nachmittag

Am 14.November fand in der Kindertagesstätte Wunderland das erste Mal ein Experimente-Nachmittag für Groß und Klein statt. Es erwartete die Kinder und Eltern spannende Experimente.

Beispielsweise wurde ein sprudelnder Zaubertrank aus Spüli, Backpulver, Lebensmittelfarbe und Essig gebraut oder auch eine Lavalampen für zuhause gebastelt. Mit der Hilfe von Essig und Backpulver konnte ein Luftballon, wie von Zauberhand, aufgepustet werden.

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Ü-berraschung, jedes Kind bekam ein Ü-Ei, das wurde natürlich erst einmal aufgegessen, da nur das gelbe Ei benötigt wurde. In das gelbe Ü-Ei kam in die eine Hälft Backpulver und in die andere Hälfte Essig. Dann mussten die Kinder schnell sein und das Ü-Ei schließen und wegrollen. Und dann…. „Plöp“, das Ü-Ei öffnete sich durch den entstandenen Druck selbstständig. Alle miteinander, Groß und Klein hatten einen riesen Spaß beim experimentieren und jeder hatte ein anderes Lieblingsexperiment.

Weihnachtliche Nachbarschaftsgrüße

Die Kinder der KiTa Atlantis haben weihnachtliche Weihnachtsgrüße in der Nachbarschaft verteilt!

St. Martin bei den Waldwichteln

„Not macht erfinderisch“ – In den letzten Jahren hatte die Kita Waldwichtel sich mit einer Schule und einer Kita aus dem Stadtteil zu einem großen St. Martinsumzug zusammengeschlossen.

Mit echtem Pferd, großer Kapelle und einem imposanten Martinsfeuer.Durch Corona war dies, wie so vieles in der Zeit, nicht möglich. Also wurde kurzerhand improvisiert und alles, wenn auch etwas anders, selber ausgerichtet.Es wurde ein kleiner Martinsumzug um das Kitagelände gemacht, es gab eine eigene Blaskapelle aus Kitaangehörigen, ein elektrisches Martinsfeuer, ein Holzpferd und die Kinder spielten die Martinsgeschichte selber für die Eltern.Da dies so gut ankam, wiederholen die Waldwichtel seitdem jedes Jahr ihren eigenen kleinen Martinsumzug.So auch in dieser Woche: Groß und Klein versammelten sich im Dunkeln vor der Kita, alle hatten ihre bunten Laternen dabei und mit musikalischer Unterstützung von den Bläsern, ging es singend um die Kita herum.

Alle versammelten sich dann vor dem elektrischen Feuer, sangen das Sankt-Martins-Lied und die Kinder spielten dazu die Geschichte.Zum Schluss gab es noch für jedes Kind einen Stutenkerl und Kinderpunsch. Während die Eltern gemütlich bei netten Gesprächen zusammenstanden, machten die Kinder im Dunkeln das Kitagelände unsicher – ein spannendes Abenteuer. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr, der gemeinsame Abend wieder so schön war und alle großen und kleinen Waldwichtel viel Spaß hatten.

Studio 47 in der KiTa Atlantis zu Besuch

Letzte Woche war das Team von Studio 47 im Bunten Haus zu Besuch. Unter dem Motto «Herausforderungen der Sozialwirtschaft» wurde die allgemeine Situation in deutschen KiTas beleuchtet. In Nordrhein-Westfalen fehlen über 100.000 KiTa-Plätze. Beispielhaft wurde dies an unserer KiTa Atlantis aufgezeigt.

Hierzu wurde die Einrichtungsleitung der KiTa Atlantis, Julia Jedrychwoski, vor Ort interviewt. Geschäftsführer Michael Reichelt war zu Gast im Studio und hat nochmals über die Herausforderungen der Sozialwirtschaft in Duisburg und der Region gesprochen.

Halloween in der KiTa Abenteuerland

Im Abenteuerland ist immer etwas los! In unserer Kindertagesstätte sind über Nacht Spinnen, Geister und Kürbisse eingezogen.

Auch die Kinder kamen in ihren schaurigen Kostümen in die KiTa. Es liefen viele verkleidete Hexen, Kürbisse und Skelette durch das Haus. In jedem Raum gab es etwas zu erleben. Während in der Turnhalle eine Bewegungsbaustelle aufgebaut wurde, wurden bei den Zauberern die Gesichter der Kinder geschminkt. In der Küche wurden gruselige Halloweenkekse ausgestochen und bei den Wikingern Gespenster gebastelt.


Zum krönenden Abschluss gab es in der Turnhalle eine Modenshow.

Schaurig-schöne Halloween-Party

Am Dienstag haben sich unsere KiTas in wahre Grusel-KiTas verwandelt. Überall wurden Luftballons, Girlanden, Kürbisse, Gespenster und Spinnen aufgehangen.

Während einige Kinder in der Disko tanzten, präsentierten andere voller Stolz ihre tollen Kostüme an der Fotowand.
Aber auch Kinder ohne Kostüm konnten sich am Bastelstand oder beim Kinderschminken in Zombies, Vampire oder Hexen verwandeln. Und weil so viel feiern und gruseln hungrig und durstig macht wurde am Halloween-Buffet neue Kraft getankt.

Herbstfest in der KiTa Wirbelwind

In der letzten Woche wurde in der KiTa Wirbelwind ein buntes Herbstfest gefeiert. Bei passendem, verregneten Wetter begrüßten wir den Herbst mit einer kleinen, musikalischen Einlage. Im Anschluss konnten sich die Kinder in die vielen Angebote stürzen und am Ende sogar einen kleinen Preis gewinnen. Auch das leckere Buffet war im Handumdrehen leergeputzt.


Mit der Unterstützung vieler Eltern und natürlich durch die großartige Arbeit des KiTa-Teams, haben wir einen rundum gelungenen Nachmittag verlebt.

„Eine großzügige Spende – Lions Club Duisburg-Concordia bereichert Kindertagesstätten mit Büchern“

Der Lions Club Duisburg-Concordia stärkt mit einer großzügigen Spende das Bildungsfundament der Lebenshilfe KiTa Kinder.
Heute durfte die Kindertagesstätte „Atlantis“, stellvertretend für alle KiTas der Lebenshilfe, Frau Ursula Baaten (Präsidentin des Lions Clubs) und Herrn Werner Helmrich (Past Präsident/Sekretär) vom Lions Club Duisburg-Concordia begrüßen. Frau Frochte, Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Duisburg e.V., welche sich für die Lebenshilfe Duisburg auf großartige Weise einsetzt, begleitete diesen Termin ebenfalls. Der Lions Club hat auch in diesem Jahr eine großzügige Buchspende von über Zehntausend Bücher an Duisburger Kitas getätigt. Auch die sechs KiTas der Lebenshilfe Duisburg Heilpädagogische Sozialdienste gGmbH erhielten entsprechend ihrer Kinderzahl die gleiche Anzahl Bücher. Die Bücher umfassen eine breite Palette von Themen und Genres, darunter Bilderbücher, Märchen, Sachbücher und auch interaktive Bücher, welche die Fantasie und Kreativität der Kinder anregen.
Die Auswahl wurde sehr sorgfältig getroffen, um den unterschiedlichen Altersgruppen und Interessen gerecht zu werden. Die Kinder der Kindertagesstätten waren überwältigt und konnten es kaum erwarten, die Bücher zu lesen, zu erforschen und in die „Welt der Bücher“ einzutauchen. „Das sind aber viele bunte Bücher“, „Dinooooooo, ich liebe Dinos“ – hörte man die Kinder Freude strahlend rufen, als Sie die Bücher in der Hand gehalten haben.
Die Kindertagesstätten sind dankbar für die großzügige Spende, denn die Bücher werden den Kindern nicht nur unvergessliche Momente und Eindrücke bescheren, sondern auch ihre Bildungsfundamente stärken. Die Freude und Auswirkungen der Spende sind der Beweis für die positive Wirkung, die Unternehmen haben können, wenn sie ihre Ressourcen nutzen, um Bildung und das Wohlergehen der kleinsten in unserer Gesellschaft fördern.

Bild der Reihe v.l.n.r. Frau Frochte (Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Duisburg e.v.) , Frau Baaten (Präsidentin des Lions Club Duisburg Concordia), Frau Jedrychowski (Einrichtungsleitung KiTa „Atlantis“) und Frau Segeth (Geschäftsfeldleitung der KiTa)

Kontakt:

Ines Bluhmki, Prokuristin und Pädagogische Leitung
0203/2809990 i.bluhmki@lebenshilfe-duisburg.de

Social Day in der KiTa Tausendfüssler

Gestern fand in unserer KiTa Tausendfüssler ein kleines Garten-Makeover statt.

Im Rahmen des Social-Days haben 5 Mitarbeiter von ThyssenKrupp tatkräftig das Außengelände der KiTa verschönert. Es wurde Unkraut gejätet, Hecken geschnitten, Beete angelegt und gepflanzt. Das Highlight war die Gestaltung eines Barfußpfades, bei dem die verschiedenen Untergründe mit den nackten Füßen erfühlt werden können.

Nun erstrahlt das Außengelände im neuen Glanz. Dafür möchten wir uns recht herzlich bei den 5 Mitarbeitern von Thyssenkrupp bedanken!